Bezirksbeiratssitzung am Di. 10.5. 18:00 Alte Kelter

Liebe Vaihinger Freundinnen und Freunde des Kopfbahnhofs,

Bei der Bezirksbeiratssitzung am kommenden Dienstag, 10.5.2011 um 18:00 Uhr in
der Alten Kelter brauchen wir Eure Unterstützung sowohl als Kopfbahnhof-Begeisterte als auch als Vaihinger.
Nach der auch von unserer Seite nur schwach besuchten und von Verwaltung und Stadträten dominierten 3. „Bürgerbeteiligungsrunde“ präsentiert Aurelis dem Bezirksbeirat den ihrer Meinung nach mit dem Segen der Bürgerschaft versehenen Plan zur Bebauung des Geländes mit knapp 40.000 m2 Bruttogeschossfläche.
Bereits vor 4 Wochen wurde dieser dem UTA des Gemeinderats vorgestellt und fand
dort große Zustimmung. Bedeuten würden diese Baumassen, die laut einschlägig bekannten CDU-Stadträten noch nach oben erweitert werden könnten, entweder weitere in einer Frischluftschneise herumstehende Büroleerstände oder ein vielfaches an Verkehr als uns der FOB je gebracht hätte. Der FOB ist schließlich auch von der CDU abgelehnt worden, weil das Verkehrsproblem nicht gelöst sei.
Deshalb sind wir am Dienstag als Vaihinger gefragt.
Als Vaihinger für den Kopfbahnhof ist die Anwesenheit wichtig, weil durch eine Überbauung des Geländes die aus dem vom Schlichter Geißler geforderte Erhaltung der Gäubahnstrecke entstehende Möglichkeit, künftig einen Regionalzughalt in Vaihingen zu bekommen, verbaut würde.

Dass viele von uns zu der Bezirksbeiratssitzung erscheinen und den falschen Eindruck, die Bürgerschaft unterstütze diese Pläne, widerlegen ist aus mehreren Gründen von großer Wichtigkeit:

  1. können wir unser spärliches Auftreten bei der letzten Beteiligungsrunde  korrigieren.
  2. Es steht nicht nur die Präsentation von Aurelis auf der Tagesordnung, sondern auch zwei Anträge zum Thema:

Einmal ein Antrag der Grünen, der verlangt, dass die weitere Entwicklung des Geländes zurückgestellt wird bis klar ist, was mit der Gäubahn passiert, ob z.B.
in Vaihingen ein Haltepunkt für Regionalzüge eingerichtet wird, wozu mindestens
Teile des Geländes benötigt würden.

Zum zweiten zum Tagesordnungspunkt „Wunsch/Dringlichkeitsliste des Bezirksbeirats zum Doppelhaushalt 2012/13“ ein Antrag von SÖS/Linke mit der Forderung 2,5 Mio Euro für den Kauf und die Entwicklung des Geländes als grüne Erholungs- und Freizeiteinrichtung in den Haushalt einzustellen. Finanziert kann dies werden über die nach dem Schlichterspruch zu Stuttgart 21 an die Stadt zurück zu zahlenden 8-9 Mio Euro für die als Bahnstrecke zu erhaltende Gäubahntrasse.

Beide Anträge stehen unten zum Download bereit. Ich bitte Euch alle dringend, zu der Bezirksbeiratssitzung zu kommen und nach Möglichkeit auch Eure Meinung zum Ausdruck zu bringen, sei es durch eigene Worte oder entsprechenden Beifall an der richtigen Stelle.

Oben und dabei bleiben ruft

Gerhard Wick

Antrag_Haushalt_zu_Aurelis.pdf

Antrag_Grüne.pdf

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aurelis, Fernomnibusbahnhof, Informationen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.