Eindrücke als Teilnehmer am Filderdialog

Am Tisch 20 war die Stimmung gut, die Gespräche freundlich und
verstanden haben wir uns nur ab und zu.
Die Einleitung war langatmig, die „Frauenquote“ war für Frau Erler
erfreulich, bei uns am Tisch 20 war sie 3:5.
Bei der Kriterienauswahl haben wir nichts wirklich ausdiskutiert, nur
eine lange Liste gemacht.
Nachmittags waren die Vorträge sehr einschläfernd, theoretisch,
allgemein,.. Nur gut, dass wir uns am Tisch gut unterhalten konnten.
Die Varianten wurden nur als Bild und mit Schlagworten erklärt, einige
Unvorbereitete haben das nicht verstanden.
In einer halben Stunde danach sollte man schon die Bewertung der 7 Varianten
abgeben und nur eine Frage war erlaubt.

„Wohin mit den Klebepunkten?“


Für die Techniker wurde aber gut erklärt (im Gegensatz zu den Varianten), wie eine Abzweigung aussieht: Mit Durchrutschweg nach 2 Signalen, mit Weiche und manchmal mit Tunnel.
Und dass in der Kurve das äußere Gleis max. 17cm höher sein darf, damit
die Tassen im Bistro nicht umkippen (können).

Grotesk fand ich, dass die Antragstrasse so vorgestellt wird, wie sie
schon seit ca. 3 Jahren bekannt ist. Die Frage, warum die Variante
überhaupt noch diskutiert wird, obwohl sie seit 10 Jahren nicht genehmigt
ist, wurde nicht zugelassen. Am Tisch kam die Antwort vom VRS*(vertreter): Es
ist üblich das der Bau beginnt, obwohl Teile noch nicht genehmigt sind.  Und der Flughafen(vertreter) antwortete so: das EBA* hätte nicht gesagt, dass es nicht genehmigt sei!!!!
Auf eine ähnliche Frage sagte Fricke: Die neuen Planungen sind an das Amt (EBA)
gegeben worden, aber den Teilnehmenden am Filderdialog werden sie jetzt
eben vorenthalten. Das ist eine Disqualifikation, weil Weitz die Regel
ausgab „Offenheit und Klarheit: was entschieden ist, wird gesagt, was
noch offen ist, wird auch als offen dargestellt und nicht verschwiegen.“

Ausblick: Weitz muss die Bahn rausschmeißen wegen Regelbruch und wir stellen die Variante 2 am 29. dann richtig und angemessen vor.

VRS = Verband Region Stuttgart; EBA = Eisenbahnbundesamt

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filder, Filderbahnhof veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.